Dr. Mervin Smucker - Biographie

Dr. Mervin Smucker,  umfassend aus- und fortgebildet, ist im Feld der Verhaltenstherapie  (KVT) als ein anerkannter  Experte tätig.  Er besuchte das Antioch College in Yellow Springs, Ohio, wo er Kurse in Philosophie und Fremdsprachen belegte. Während seiner Hochschulausbildung  studierte Mervin R. Smucker längere Zeit in Europa, unter anderem an der Freien Universität Brüssel in Belgien, der Universität Tübingen, am Goethe Institut, sowie am Lingusitischen Zentrum in Frankreich. Nachdem er seinen Bachelor (B.A.) in 1975 erwarb, schrieb er sich an der Millersville Univerität in Millersville , Pennsylvania, ein und machte dort einen Anschluss als Klinischer Psychologe (MSc). Daraufhin setzte Mervin R. Smucker seine Ausbildung an der Pennsylvania State Universität fort um seinen Doktor in Philosophie, Klinische Psychologie, in 1982 abzuschließen. Er verfasste seine Dissertation mit dem Titel „ Eine Bestandsaufnahme der Depressionen im Kindesalter: Normen und Psychometrische Analyse“. Nachdem ihm sein Doktortitel verliehen wurde, weitete  Mervin R. Smucker  seine Studien an der Universität der Medizin und Zahnkunde in New Jersey und an der Medizinischen Schule der Universität von Pennsylvania aus.


Während der sechs Jahre seiner Tätigkeit am Zentrum für Verhaltenstherapie an der Universität von Pennsylvania,  hatte Mervin R. Smucker eine Reihe von Positionen inne, so auch die des Klinischen Professors der Psychologie und Psychiatrie und Direktor der Ausbildung und Klinischen Trainings. Neben den Anfängen  seiner  bahnbrechenden Klinischen Experimente in Imagery Rescripting an der Universität in Pennsylvanien, hielt er den Posten als Direktor des Behandlungsprogramms des United States Bewährungshilfe Ministeriums inne. Er leitete die Abteilung für obligatorische ambulante Psychotherapie für die Menschen, die aus den Staatsgefängnissen auf Bewährung entlassen wurden. In 1989 siedelte er nach Wisconsin um, wo er unterrichtete und auch klinisch tätig war, so am Medical College of Wisconsin, am Verhaltenstherapeutischen Institut in Miwaukee, Columbia, und an der Aurora Klinik für Psychiatrie.  

Zum gegenwärtigen Zeitpunkt arbeitet Mervin R. Smucker als Internationaler Berater,  und gehört mehreren Ausbildungszentren in Deutschland, der Schweiz und Norwegen an.

 

Als Spezialist in der neuartigen Nutzung von inneren Bildern (imagery)  in der Verhaltenstherapie (KVT) hat Mervin Smucker verschiedene Texte über Imagery  Rescripting sowohl in Englischer als auch Deutscher Sprache verfasst bzw. war als Mitautor tätig.  In dem Feld der  verhaltenstherapeutischen Behandlung für erwachsene Überlebende von Kindertraumen erschien 1999 : „ Opens external link in new windowImagery Rescripting and Reprocessing“; in 1997 wurde „ Imagery Rescripting- ein Therapiemanual zur Behandlung von posttraumatischen Belastungsstörungen nach sexuellem Missbrauch“ veröffentlicht und die letzte Veröffentlichung erschien in 2008: „Imagery Rescripting and Reprocessing Therapy: Behandlungsmanual für Typ I Trauma“.


Mervin Smucker hat die kreative Nutzung von inneren Bildern und Vorstellungen ( Imagery) als therapeutische Intervention seit seinen ersten klinischen Experimenten in 1988 / 1989 vorangebracht.  Am Zentrum für Verhaltenstherapie an der Universität von Pennsylvania, wo er nach seiner Promotion als Klinischer Professor der Psychologie  in der Psychiatrie tätig war, begann er mit der Entwicklung einer Behandlung für Posttraumatische Belastungsstörungen ( PTBS), indem er die  vom Leidtragenden erinnerten Bilder mit Bewältigungs-  und selbstfürsorglichen Bildern ersetzte.

Seit der ersten Veröffentlichung „Imagery Rescripting: A multifaceted treatment for childhood sexual abuse surviviors experiencing post-traumatic stress“ (1994), hat Mervin Smucker tausende von klinisch Tätigen ausgebildet und weltweit Vorlesungen über seine Expertise gehalten. Die Australian Association for Cognitive Behaviour Therapy hat Mervin Smucker in 2010 eingeladen, um den Vortrag über das Hauptthema des Kongresses der 33ten nationalen Konferenz in Melbourne, Australien, zu halten.


Mervin Smucker erhielt seinen  Doktor (phil) in Klinischer Psychologie von der Pennsylvania State University, durch Einreichen seiner Dissertation über „Eine Bestandaufnahme der Depressionen im Kindesalter: Normen und Psychometrische Analyse“. Mervin Smucker erwarb auch einen MSc in Klinischer Psychologie an der Millersville Universität und einen BA in Philosophie und Fremdsprachen am Antioch College. Zur Zeit ist er als Ausbilder, Berater und Dozent auf internationaler Ebene tätig. Zuvor arbeitete er in der Klinischen Fakultät des Medical College in Wisconsin.